Onleihe Kreis Recklinghausen. Tierlieder-ABC

Seitenbereiche:


Inhalt:

In Professor Jecks Tierlieder-ABC wird jeder Buchstabe des Alphabets durch ein Tier symbolisiert, in einem Reimvers vorgestellt und im anschließenden Lied aufgegriffen. Die originellen Reime und die musikalisch abwechslungsreich arrangierten Lieder - von Klassik über Rap bis hin zu Swing und Jazz - regen zum Mitsprechen und Mitsingen an. So lassen sich die Buchstaben auf spielerische Art und Weise kinderleicht lernen. Übrigens: Wer das ABC schon kennt und genau hinhört, kann die Tierreime am Ende mit dem richtigen Buchstaben laut ergänzen! Die enthaltenen Lieder: Die Ameisen - Der Bär und die Bienen - Das Chamäleon - Der Dachs - Die Enten - Der Fuchs und die Gans - Hase und Igel - Der Jaguar - Der Kuckuck - Das Lamm - Die Maus - Der Nasenbär - Der Ochse - Der Papagei - Die Qualle - Der Rabe - Der Seehund - Der Tausendfüßler - Der Uhu - Die Vögel - Die Wanze - Das Xylophon - Das Yak - Die Ziege Die Professor Jeck-Reihe - Mit Liedern, Spielen und Geschichten unterstützt und fördert diese Reihe spielerisch das Lernen von Buchstaben, Wörtern, Zahlen und Klängen. Bereits für Vorschulkinder geeignet und ideal für den Einsatz im Kindergarten.

Autor(en) Information:

Geck studierte Musikwissenschaft, Theologie und Philosophie in Münster, Berlin und Kiel. 1962 folgte die Promotion. 1966 wurde er Gründungsredakteur der Richard-Wagner-Gesamtausgabe. 1970 war er als Lektor in einem Schulbuchverlag tätig, nachfolgend als Autor zahlreicher Musiklehrwerke. 1974 wurde er Privatdozent, 1976 schließlich ordentlicher Professor für Musikwissenschaft an der Universität Dortmund, wo er 2001 emeritiert wurde. Geck verfasste viele Arbeiten zur Geschichte der deutschen Musik im 17., 18. und 19. Jahrhundert; aber auch der Musikpädagogik und Musiktherapie galt sein Interesse. Derzeit ist Geck vor allem in der Bachforschung tätig und Initiator der Dortmunder Bach-Symposien. Geck ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Kritischen Gesamtausgabe sämtlicher Werke von Johann Rosenmüller.