eAusleihe virtuelle Medien. Wege übers Land und durch die Zeiten

 

Ausleihbedingungen

 
  • Ausleihen pro Nutzer: 10
  • eBook: 21 Tage
  • eAudio: 14 Tage
  • ePaper: 1-24 h
 
 
 
 

Service

 
 
 
 
 

Benötigte Software

 
 
 
 
 
 
 

Die Onleihe App für

 
 
 
 

Inhalt:

 

Informationen zum Titel

eBook
 
 
 
 
Titel:
Wege übers Land und durch die Zeiten
 
 
Gespräche mit Hans-Dieter Schütt
 
Jahr:
2019
 
Verlag:
 
Sprache:
Deutsch
 
ISBN:
9783355500586
 
Format:
ePub
 
Geeignet für:
Umfang:
192 S.
Dateigröße:
7 MB
Ausleihdauer in Tagen:
 
 

Inhalt:

Sie war eine der populärsten ostdeutschen Schauspielerinnen: Ursula Karusseit. 1968 spielte sie die Hauptrolle in einem "Straßenfeger" des Adlershofer Fernsehens: "Wege übers Land", einem Fünfteiler von Helmut Sakowski. Sie war am Deutschen Theater Berlin die Elsa in der legendären Inszenierung "Der Drache" von Jewgeni Schwarz, Regie: Benno Besson - der spätere Ehemann der Karusseit. Jahrzehntelang prägte sie das Ensemble der Volksbühne mit, heute ist sie vielen Menschen vor allem durch ihre Charlotte Gauss in der beliebten TV-Serie des MDR "In aller Freundschaft" bekannt.
 

Autor(en) Information:

Ursula Karusseit wurde 1939 in Elbing geboren. Aus dem damaligen Ostpreußen kam die Familie nach Parchim, später nach Gera. Nach einer Ausbildung zur Stenografin studierte sie an der Schauspielschule Berlin-Schöneweide. Mit der Rolle der Elsa in der legendären Inszenierung des "Drachen" von Jewgeni Schwarz am Deutschen Theater feierte sie sensationelle, auch internationale Erfolge; Regie führte der Schweizer Regisseur Benno Besson, den sie 1969 heiratete. Mit dem Fünfteiler "Wege übers Land", 1968, einer überaus erfolgreichen Produktion des DDR-Fernsehens, erlangte Ursula Karusseit große Popularität. Sie übernahm Rollen in über fünfzig DEFA- und Fernsehfilmen. Als Theaterschauspielerin wurde sie in Inszenierungen von Besson, Karge/Langhoff, Straßburger/Hering, Marquardt zur maßgeblichen Protagonistin der Berliner Volksbühne, so als Shen Te in Brechts "Der gute Mensch von Sezuan", als Gertrud im "Hamlet" und in zahlreichen Hosenrollen wie dem Mitteldorf im "Biberpelz" oder als Faust in Grabbes "Don Juan und Faust". Sie übernahm auch Regiearbeiten und trat in Gastengegaments auf, unter anderem als "Mutter Courage" 1986 in Köln. Mit der Rolle der Charlotte Gauss, der resoluten Cafeteria-Chefin der beliebten MDR-Serie "In aller Freundschaft", wurde sie bundesweit einem großen Fernsehpublikum bekannt. Sie übernahm weiterhin Theaterrollen, häufig im "Theater am Rand" in Zollbrücke, zuletzt stand sie in "Eine Familie" in der Komödie am Kurfürstendamm auf der Bühne. Ihr Sohn, Pierre Besson, ist ebenfalls Schauspieler. Ursula Karusseit lebte ab Mitte der neunziger Jahre in Senzig, südlich von Berlin, und heiratete 1998 in zweiter Ehe ihren langjährigen Lebensgefährten, den Beleuchtungstechniker Johannes Wegner. Ursula Karusseit verstarb am 1. Februar 2019 in Berlin. Hans-Dieter Schütt, geboren 1948, Journalist und Kritiker. Schütt ist Herausgeber und Autor von Büchern u. a. über Kurt Böwe, Inge Keller, Klaus Löwitsch, Reinhold Messner, Alfred Hrdlicka, Frank Castorf, Gerhard Gundermann, Sahra Wagenknecht, Regine Hildebrandt, Ursula Karusseit, Thomas Langhoff und Rüdiger Nehberg.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Exemplarinformationen

 
 
 
 
 
Exemplare:
(4)
 
Verfügbar:
(1)
 
Vormerker:
(0)
 
Voraussichtlich verfügbar ab:
sofort
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzungsbedingungen

 
 
 
 
 
Max. Ausleihdauer:
21 Tage
 
Drucken:
erlaubt
 
Kopieren:
erlaubt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzer - Bewertung

Durchschnittliche Bewertung:
0 Punkte auf einer Bewertungsskala von 1 bis 5